Sketchnotes üben mit Sprüchen und Zitaten

Sprüche Sketchnoten

Wenn du gerade keine realen Anwendungsfälle für dein Sketchnote-Training hast und deine privaten Notizen auch nicht verschönert werden müssen, dann braucht es Inspiration auf anderem Wege.

Das können zum Beispiel kleine Lehrfilmchen oder aufgezeichnete Vorträge sein. Bei YouTube gibt es dazu unendlich viel Material.

Heute möchte ich eine weitere Quelle für kreative Sketchnote-Inspiration testen: Sprüche, Zitate und sogar Gedichte. Vor allem erstere sind meist relativ kurz und regen die Fantasie an. Doch wie gut lässt sich ein Spruch in eine Sketchnote transportieren? Ich habe es ausprobiert.

Beispiel Sprüche-Sketchnotes

Nachfolgend findest du meine ersten Versuche. Für welchen Spruch könnte zum Beispiel folgende Sketchnote stehen?
Morgenstund hat Gold im Mund.

Es war das Sprichwort: „Morgenstund hat Gold im Mund„. Ich habe in diesem Fall eine personifizierte Uhr benutzt (mit Goldstücken im Mund) und die frühe Uhrzeit mit der aufgehenden Sonne verstärkt. Der Farbakzent verdeutlicht, dass es sich um Geld oder Gold handeln muss.

Okay – das war nicht sehr schwer. Und wie ist es damit:
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Hast du den Spruch erkannt? Es war ein Zitat von Albert Einstein: „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.“
Fantasie und Wissen habe ich sowohl textlich, als auch grafisch dargestellt. Das „Größer-als-Zeichen“ soll zeigen, dass die Fantasie wichtiger als das Wissen ist. Die Farbakzente auf dem Fantasie-Schriftzug, im Gegensatz zum „grauen Wissen“, sollen dies verdeutlichen. Als nettes Zusatz-Detail habe ich außerdem versucht, den Autor des Zitats darzustellen. 🙂

Was ich nicht so toll darstellen konnte, ist die Begrenztheit des Wissens. Hast du eine Idee, wie ich dies noch verdeutlichen könnte?

Bild und Text schlau kombinieren

Je visueller der Spruch ist, desto besser lassen sich einfache Sketchnotes verwenden. Teilweise reichen sogar 1-2 Bilder. Bei komplizierteren Sprüchen muss in der Regel mehr Text ergänzt werden, damit der Sinn richtig wiedergegeben wird. Und genau dies ist die Aufgabe von Sketchnotes: Visuelle Anker schaffen, um komplizierte Inhalte greifbar und gut merkbar zu machen.

Weitere Tipps für das Sprüche-Sketchnoten:

  • Versuche nicht zu viele Details zu malen, beschränke dich auf die wichtigsten Linien
  • Nutze Farbakzente um Wirkungen zu verstärken
  • Bediene dich an Hilfsmitteln, wie zum Beispiel der Personifikation, um kreative Symbole zu entwickeln

Sprüche, Zitate und mehr bekommst du natürlich massenhaft im Internet. Eine tolle Quelle ist zum Beispiel 1001sprueche.com. Und sobald du einen Spruch liest, wird dein Gedächtnis anfangen zu rattern – welche Symbole kannst du einsetzen? Wie wäre eine passende Sketchnote aufgebaut?

Wie immer gilt – unbedingt ausprobieren und damit deine Hand, dein Gedächtnis und deine Kreativität trainieren. Ganz nebenbei entwickelst du außerdem neue Symbole für deine Bildbibliothek. Und wer weiß, vielleicht kannst du schon in deiner nächsten Sketchnote auf ein neues Symbol zurückgreifen. Möchtest du weiter in das Sketchnoting einsteigen, nutze mein Tutorial.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*