Sketchnotes Rezepte (Sketchrezepte) – Vorgehen und Beispiele

Rezepte eignen sich ideal, um das Sketchnoting zu üben. Solche „Sketchrezepte“ sind dabei nicht nur ein praktisches Training, sondern machen aus alten Familienrezepten wahre Kunstwerke.

Durch den Einsatz von Sketchnotes entstehen visuelle Rezepte, die in Sekundenschnelle erfassbar sind!

Warum eignen sich Sketchnotes Rezepte so gut zum Üben?

Rezepte sind in der Regel sehr linear aufgebaut und es folgt ein Schritt nach dem anderen. Die parallelen Prozesse sind einfach zu überschauen.

Die Inhalte sind relativ einfach zu visualisieren (da sie sehr ikonisch sind) und lassen sich gut in Beziehung zu einander setzen.

Ideale Voraussetzungen für das Sketchnoting! Wie genau solche Sketchnotes Rezepte aussehen können und wie du vorgehen kannst, erfährst du jetzt.

Beispiel Sketchrezepte

Bevor wir jetzt an die Umsetzung gehen, habe ich noch einige Beispiel-Rezepte für dich. Schau sie dir im Detail an und stell dir vor, du würdest das Rezept wirklich als Koch-Anleitung verwenden.

Mein Pfannkuchen Sketchrezept kennst du eventuell schon von der Startseite. Es zeigt sehr plakativ, wie genial Sketchnotes sind.

Sketchrezept Pfannkuchen

Etwas filigraner ist folgendes Rezept für Spaghetti Carbonara. Es ist digital gezeichnet mit Hilfe einer Zeichen-App (ProCreate). Mehr dazu findest du bei den Sketchnotes-Apps.

Sketchrezept Spaghetti Carbonara

Zum Nachtisch gibt es noch etwas Tiramisu – natürlich in Form eines Sketchrezepts. Hier habe ich das Ergebnis besonders in den Fokus gerückt und etwas stärker illustriert.

Sketchrezept Tiramisu

Nach der Sketchnote konnte ich mir endlich die richtige Reihenfolge (der eigentlich simplen) Schritte merken.

Weitere Beispiele findest du auch auf meiner entsprechenden Pinterest-Pinnwand.

So gehst du vor

Klingt alles relativ simpel, oder? Und dann sitzt man vor einem weißen Blatt. Plötzlich wird es ernst und erscheint gar nicht mehr so einfach wie gedacht.

Die nachfolgenden Schritte helfen dir dabei, dein erstes Sketchnotes Rezept zu kreieren:

  1. Nutze ein vorhandenes, rein schriftliches Rezept als Basis. Denke dir also nicht erst beim Sketchnoten ein Rezept aus. So bekommst du ein erstes Gefühl für den Umfang und die Zutaten.
  2. Versuche die Inhalte in eine Struktur zu bringen. Wo sind die einzelnen Zutaten zu sehen? Wo werden die Zutaten verwendet? Wo platzierst du das Ergebnis? Was musst du besonders hervorheben? Wo steht der Titel deines Rezepts?
  3. Vergiss nicht, Texte einzusetzen! Du möchtest keine reine Illustration, sondern ein Zusammenspiel aus Bildern und Texten.
  4. Halte deine Bilder möglichst simpel und denk an das visuelle Alphabet. Nahezu jedes Objekt lässt sich mit wenigen Strichen darstellen.
  5. Verwende Farben, die zu deinem Gericht passen. Du kannst die farbliche Gestaltung auch im Nachhinein vornehmen. So musst du dich nicht während des Sketchnotings darauf konzentrieren.

So erstellst du deine ersten visuelle Rezepte. Am Ende ist es natürlich dir überlassen, wie stark du ins Detail gehst und wo du die Grenze zwischen Sketchrezept und reiner Illustration ziehst.

Da du das Sketchnoting allerdings üben möchtest, empfehle ich dir den Ansatz „keep it simple“.

Starker Nebeneffekt

Nach den ersten Sketchrezepten wirst du außerdem die Macht von Sketchnotes spüren. Durch die Auseinandersetzung mit den Inhalten auf zwei verschiedenen Ebenen (textlich und visuell) verankerst du die Rezepte viel effektiver in deinem Gehirn.

Du kannst sie dir wesentlich besser merken, als die rein textlichen Pendants. Wenn du das Gericht nächstes mal kochst wirst du wahrscheinlich viel seltener, oder gar nicht mehr, auf dein Rezept schauen müssen.

Wenn deine ersten Rezepte visualisiert sind, bleibt nur noch eines zu tun – Nachkochen (oder backen)!

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Sketchnoting und guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Entfessle jetzt deine Visualisierungs-Power!

Um dir den Einstieg zu erleichtern, erhältst du von mir einen exklusiven Gutschein.

Starte jetzt mit meinem Online-Kurs und erhalte 10% Rabatt, indem du den limitierten Gutscheincode „sketchstart2020“ verwendest. Leg los und mache den Stift zu deinem Freund!

Zum Online-Kurs »