Sketchnotes Bücher für Anfänger und Fortgeschrittene

Auf dem noch relativ kleinen, deutschen Sketchnote-Markt gibt es mittlerweile einige Bücher, die sich in meist äußerst illustrativer Weise mit Sketchnotes beschäftigen.

Die Sketchnotes-Bücher richten sich größtenteils an Anfänger, bieten aber auch fortgeschrittenen Sketchnotern häufig etwas Neues. Meist lassen sich die Sketchnotes Bücher in drei Kategorien einteilen:

  • Einsteiger-Bücher mit grundsätzlicher Einführung in Sketchnotes
  • Fortgeschrittene Sketchnotes-Bücher mit Fokus auf die Bildvokabeln und viel Übungsspielraum
  • Reine Bildvokabel-Bücher, die als Nachschlagewerk für Sketchnoter dienen

In diesem Artikel möchte ich dir einige Bücher teils bekannter Sketchnoter vorstellen.

Sketchnotes Bücher für Einsteiger

Sketchnotes kann jeder

Gerade erst frisch erschienen (August 2017) und schon ein Hit. Das Sketchnote Buch von Ines Schaffranek (Pheminific).

Mit über 200 Seiten ist das Buch sehr umfangreich und bietet eine enorme Detailtiefe. Dennoch kommt die praktische Anwendung und das lernen von Sketchnotes nicht zu kurz. Verschiedene Themenfelder werden beleuchtet, Symbol-Bibliotheken abgedruckt und Strich-für-Strich Anleitungen geboten. Auch auf digitale Sketchnotes geht Ines dabei ein. Ich glaube es gibt nichts zum Thema Sketchnotes, das nicht in diesem Buch behandelt wird. Dabei wird das komplette Buch durch liebevoll gezeichnete Bilderchen begleitet.

Auch wenn das Buch so umfänglich ist, eignet es sich perfekt für Einsteiger. Durch die Detailstiefe und Themenvielfalt bleibt es auch während des Fortschritt ein treuer Begleiter und ich denke selbst Profis können aus dem Buch noch lernen. Ich war und bin begeistert von dem Buch!

Sketchnotes kann jeder: Visuelle Notizen...*
Ines Schaffranek - Herausgeber: Rheinwerk Design - Auflage Nr. 1 (31.07.2017) - Broschiert: 214 Seiten
24,90 EUR

Sketchnotes: Visuelle Notizen für Alles

Das Buch „Sketchnotes: Visuelle Notizen für Alles“ von Nadine Roßa ist noch relativ jung, eignet sich aber super für jeden, der völlig neu in die Sketchnotes einsteigt. Neben den klassischen Basics wie „Warum Sketchnotes“, „Wo werden Sketchnotes eingesetzt“ und einer ersten „Materialkunde“ geht Nadine in den darauf folgenden Kapiteln auf die wichtigsten Themen des Sketchnotings ein.

So werden Symbole behandelt, Grafikelemente vorgestellt und einfache Möglichkeiten für das Sketchnoten von Menschen und Figuren aufgezeigt. Außerdem wirft Nadine, ebenso wie ich in meinem Online-Workshop, einen Blick auf Sketchnotes-Strukturen und umreißt Nebenthemen wie das Lettering.

Sketchnotes: Visuelle Notizen für Alles: von...*
Nadine Roßa - Herausgeber: Frech - Auflage Nr. 1 (25.01.2017) - Taschenbuch: 144 Seiten
16,99 EUR

Das Sketchnote Handbuch: Der illustrierte Leitfaden zum Erstellen visueller Notizen

Das Sketchnote Handbuch (The Sketchnote Handbook: The Illustrated Guide to Visual Notetaking) von Mike Rhode ist der Klassiker unter den Sketchnotes Büchern. Es kam bereits 2014 auf den Markt und wurde in den darauf folgenden Jahren auch ins Deutsche übersetzt.

Es behandelt natürlich ebenso die Grundfragen zum Thema Sketchnotes und beleuchtet die typischen Subthemen. Mike Rhode geht dabei auch auf Kommunikations-Themen, Kreativ-Techniken und emotionale Themen ein. Dabei benutzt er das Sketchnote Handbuch auch als Bühne für eigene Sketchnotes.

Was auf der einen Seite toll aussieht, stört auf der anderen Seite zum Teil den Lesefluss, da einfache Sätze auf ganze Seiten verteilt werden. Für inhaltliche relevante Texte gefällt mir das persönlich nicht so gut. Da wäre ein klarere Trennung von Beispiel-Text zu informativem Fließtext angenehmer.

Nichtsdestotrotz ist das Sketchnote Handbuch ideale Literatur für jeden Sketchnoter – ob Einsteiger oder Profi.

Das Sketchnote Handbuch: Der illustrierte...*
Mike Rohde - Herausgeber: mitp - Auflage Nr. 2014 (20.01.2014) - Broschiert: 224 Seiten
24,99 EUR

Die Sketchnote Starthilfe

Die „Sketchnote Starthilfe“ von Tanja Wehr tut genau das, was der Titel impliziert: Es ermöglicht dir ein schnellen Start um in das Sketchnoting einzusteigen. Das Buch ist sehr praxisorientiert und zeigt dir hunderte verschiedene Symbole und Bilder für deine Bildkovabel-Schatz.

Es eignet sich besonders für Menschen, die den Stift zum Zeichnen sonst eher gescheut haben. Denn Tanja zeigt in ihrem Sketchnote-Buch nicht nur fertige Bilder, sondern zeigt die Zeichnung der einzelnen Symbole tatsächlich „Strich für Strich“. Das ist in einem „nicht beweglichen“ Medium natürlich äußerst praktisch. Ein Buch hat sonst den großen Nachteil gegenüber einem Sketchnoting-Video, dass nicht sichtbar ist, wie der Autor die Symbole genau anfängt und welche Linienführung er wählt.

Einziger Kritikpunkt meinerseits: Der Fließtext ist in einer Handwriting-Schriftart mit relativ kleinem Zeilenabstand geschrieben. Das macht große Textblöcke schwieriger lesbar. An der Stelle würde ich mir etwas mehr Weißraum wünschen um die Lesbarkeit zu optimieren. Vor allem auf dem Bildschirm.

Die Sketchnote Starthilfe: Über 200...*
Tanja Wehr - Herausgeber: mitp - Auflage Nr. 12017 (30.11.2016) - Broschiert: 264 Seiten
24,99 EUR

Sketchnotes Bücher für Fortgeschrittene

Sketchnotes Übungsbuch

Auch für fortgeschrittene Sketchnoter gibt es ein passendes Sketchnote Buch von Nadine Roßa. Das Buch erschien erst Mitte 2017 ist und dementsprechend, ebenso wie ihr Einsteiger-Buch, noch relativ neu.

Das „Sketchnotes Übungsbuch“ tut genau das, was es sagt. Es gibt viel Raum für geführte Übungen. So werden Symbole aus Einzelteilen gebildet oder in Basis-Elemente zerlegt. Außerdem werden erste Bildvokabel-Bibliotheken angelegt und zusammengesetzte Begriffe gebildet.

Das Ziel des Buches ist es, dir das „Machen“ zu erleichtern und dein visuelles Gedächtnis zu trainieren. Arbeitest du die Übungen kontinuierlich durch, verbessert sich außerdem automatisch deine Sicherheit am Stift.

Sketchnotes Übungsbuch*
Nadine Roßa - Herausgeber: Frech - Auflage Nr. 1 (13.03.2017) - Broschiert: 48 Seiten
8,99 EUR

Sketchnote-Bibliotheken

Bikablo I und II

Wenn man über Sketchnote-Bücher schreibt, führt kein Weg an diesen beiden „Bibeln“ des Sketchnotings vorbei.

Die Bikablo-Bücher enthalten unzählige Symbole aus allen nur erdenklichen Themen. Besonders die Bilder für Emotionen, Büro-Alltag und Co. helfen jedem Sketchnoter beim Aufbau seiner Bildvokabeln.

Wenn du also ein analoges Werkzeug als Alternative zur Google Bildersuche haben möchtest, sind die Bikablo Bücher genau das Richtige für dich. Durch Inhaltsverzeichnis und Schlagworte findest du so schnell und einfach Motive die du sofort auf ein aktuelles Sketchnoting übertragen kannst.

Abgesehen davon, eignen sich die Bikablos auch als Vorlage für Grafiken zur Aufwertung von Präsentationen und Flipcharts, auch ohne den gezielten Einsatz von Sketchnotes.

Bikablo: Das Trainerwörterbuch der...*
Martin Haussmann, Holger Scholz - Herausgeber: Neuland GmbH & Co. KG - Auflage Nr. 2 (07.05.2007) - Broschiert: 121 Seiten
120,42 EUR
bikablo® 2.0: Neue Bilder für Meeting,...*
Martin Haussmann, Holger Scholz - Herausgeber: Neuland GmbH & Co. KG - Auflage Nr. 2017 (01.06.2009) - Spiralbindung: 132 Seiten
39,00 EUR

Eignen sich Bücher zum Sketchnotes lernen?

Bücher bieten in erster Instanz viel Wissen, Theorie und in dem Fall der Sketchnote Bücher auch relativ viel Praxis.

Bei solch kreativen, zeichenlastigen Themen halte ich es allerdings für unerlässlich, die Entsteung der Produkte in bewegtem Bild zu sehen. Das ermöglicht dem Zuschauer, den vollständigen Gestaltungsprozess zur verfolgen. Außerdem steigert es das Gefühl vom „Mitmachen“. Daher empfehle ich jedem Sketchnote-Einsteiger, mal an einem Workshop teilzunehmen – sei es vor Ort oder über einen Video-Kurs. Auch Youtube-Videos sind dabei eine lohnende Anlaufstelle.

Die vorgestellten Sketchnote Bücher lassen sich dafür, im Gegensatz zu Video-Inhalten, wesentlich einfacher mitnehmen und als Nachschlagewerk nutzen.

Ich hoffe mein Beitrag hat dir bei der Wahl eines passenden Sketchnote Buches geholfen. Wenn du weitere Buchtipps zum Thema Sketchnotes hast, freue ich mich über einen Kommentar.