Sketchnote Vorlagen (zum sofort loslegen!)

Die Einstiegshürde in der Welt der Sketchnotes ist sehr niedrig – mit Zettel und Stift kannst du theoretisch sofort starten.

Manchmal ist ein geführter Einstieg jedoch super hilfreich und entfesselt die Kraft und Lust mit dem Sketchnoting anzufangen erst richtig!

Daher habe ich dir einige exklusive Sketchnote Vorlagen erstellt, die dir helfen sofort loszulegen.

Vorteile von Sketchnote Vorlagen

Fertige Vorlagen (oder auch „Templates“) bringen vor allem zwei Vorteile mit:

  1. Du musst nicht mit einem weißen Blatt starten und traust dich eher, anzufangen und die ersten Striche zu machen. Die vorgefertigte Struktur gibt Sicherheit.
  2. Mit einer Vorlage kannst du einen Workshop oder eine Diskussion in eine bestimmte Richtung leiten, da die Prozess-Details vorgegeben sind.
Weißes Blatt oder Sketchnote Vorlage?

Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass du dich in deiner Flexibilität einschränkst und nicht auf alle inhaltlichen Entwicklungen reagieren kannst.

Wann Vorlagen und Templates sinnvoll sind

Durch die eingeschränkten Möglichkeiten eignen sich Vorlagen vor allem dann, wenn du den inhaltlichen Verlauf bestimmten kannst. Also beispielsweise bei Workshops, Beratungen oder bei eigenen Notizen zu bestimmten Themen.

Agierst du hingegen als „Graphic Recorder“ und visualisierst einen Prozess, engt dich eine Vorlage eher ein und bietet keinen Platz für einen individuellen Flow, basierend auf der inhaltlichen Entwicklung.

Passt die Vorlage überhaupt zum Inhalt

Tipp: Auch in unberechenbaren Situationen kannst du eine minimale Form von Templates nutzen.

Diese umfassen dann allerdings lediglich objektive Kriterien, wie beispielsweise Überschrift, Datum, Teilnehmer oder Deko-Elemente. Der Inhalt hingegen kann völlig frei fließen.

Außerdem machen Vorlagen natürlich immer Sinn, wenn du sie zum Üben und Rumprobieren nutzen möchtest. Die effektivste Art und Weise etwas zu lernen ist anzufangen – egal wie!

Daher empfehle ich auch gern meinen Sketchnote Online-Kurs, der dir dabei hilft, sofort durchzustarten und deine Visualisierungspower zu entfesseln.

Vorlagen zum Herunterladen

Genug der Worte – Zeit für deine Sketchnote Vorlagen. Ich habe mir drei einfache Themen herausgesucht, für die ich dir hier kostenlose Vorlagen anbiete.

Drei Sketchnote Vorlagen
  • Ein Spickzettel der sowohl mit Wörtern, als auch mit Symbolen ausgefüllt werden kann
  • Eine mögliche Struktur für Sketchnote Rezepte („Sketchrezepte“)
  • Eine Vorlage für eine einfache, dreistufige Retrospektive

Die Vorlagen habe ich dir als PDFs erstellt und du kannst sie hier direkt herunterladen (nein, du brauchst dazu keinen Newsletter oder ähnliches abonnieren ;-)).

Vorlagen herunterladen

Eigene Vorlagen entwickeln

Wenn dir auffällt, dass du gewisse Abläufe immer wieder mit Hilfe von Sketchnotes visualisierst (zum Beispiel weil die einen bestimmten Workshop immer wieder gibst), lohnt es sich, eigene Vorlagen zu entwickeln.

Schau dir dazu einfach vergangene Flipcharts und Visualisierungen an, sodass du eine Schnittmenge entdecken und zu einer Vorlage formen kannst.

Die eigenen Vorlagen kannst du ganz nach deinen Anforderungen gestalten und so in Zukunft Zeit bei der Vorbereitung und Durchführung sparen.

Um die Vorlagen abzulegen, scannst du sie ein oder erstellst sie direkt digital.

Der Kompromiss: Spickzettel statt Vorlage

Ein weiterer, eleganter Kompromiss aus freiem Sketchnoten und dem Einsatz von Vorlagen ist ein kleiner Spickzettel.

Auf dem Spickzettel kannst du bereits im Voraus eine mögliche Entwicklung deiner Sketchnote skizzieren.

So hast du eine gewisse Sicherheit, da du bei Bedarf immer auf deine Miniatur-Vorlage schauen kannst. Entwickelt sich der Inhalt anders, bist du aber trotzdem frei in der Gestaltung.

Dieses Vorgehen eignet sich auch super für die Flipchartgestaltung.

Umfrage: Wofür hättest du gern eine Vorlage?

Helfen dir solche Sketchnote Templates weiter? Möchtest du noch weitere Vorlagen haben?

Fülle meine Umfrage aus und verrate mir, was du dir wünschst. Dann kann ich diesen Beitrag in Zukunft für dich mit neuen Vorlagen anreichern.

Umfrage öffnen

Schreibe einen Kommentar

Entfessel jetzt deine Visualisierungs-Power!

Ich glaube du hast Lust, mit dem Sketchnoting zu starten, richtig? Um dir den Einstieg zu erleichtern, erhältst du von mir einen exklusiven Gutschein.

Starte jetzt mit meinem Online-Kurs und erhalte 10% Rabatt, indem du den limitierten Gutscheincode „sketchstart2019“ verwendest. Leg los und mache den Stift zu deinem Freund!

Zum Online-Kurs »