Material zum Sketchnoten

Natürlich gibt es auch für das Sketchnoting einen riesigen Markt mit verschiedenen Blöcken, Papieren, Stiften, Farben und allerlei bunten Sachen.

Ich möchte dir hier ein paar empfehlenswerte Produkte zeigen, die ich sehr gerne nutze und absolut empfehlen kann.

Dabei lege ich vor allem wert auf einen günstigen Einstieg, damit du schnell erste Sketchnote-Erfahrung sammeln kannst.

Sketchnotes Material für Einsteiger

Wichtiger Tipp für Neulinge: Lass dich am Anfang nicht verunsichern, weil du kein teures Stifte-Set oder besonders dickes Papier hast!

Im Prinzip reichen ein paar Filzstifte (zum Beispiel ein einfaches Set Stabilo-Filzstifte) und ein stinknormaler Block.

Damit kannst du Sketchnoting und Bildsprache lernen. In meinem Video-Workshop zeige ich dir das Sketchnoting deshalb nur mit diesen einfachen Werkzeugen.

Einfach starten

Ich empfehle gern das 20er Set, da es bereits viele Farben bietet und auch ein schönes, helles grau enthält – perfekt für Schattierungen oder Konturen.

Angebot
STABILO Pen 68 Premium-Filzstift, 20er Pack, mit 20 verschiedenen Farben*
  • Farbintensiver Premium-Filzstift
  • Hohe Farbbrillanz und Leuchtkraft
  • Robuste Spitze (Strichstärke: 1 mm)
  • Bis zu 24 Stunden Austrocknungsschutz ohne Kappe
  • Erhältlich in 46 sortierten brillanten Farben, Auswahl ist nicht möglich

Natürlich kannst du auch mit dem kleinen Set starten, für die absoluten Basics reicht es ebenfalls aus.

Premium-Filzstift - STABILO Pen 68 - 10er Pack - mit 10 verschiedenen Farben*
Farbintensiver Premium-Filzstift; Hohe Farbbrillanz und Leuchtkraft; Robuste Spitze (Strichstärke: 1 mm)
7,10 EUR

Alles andere erleichtert dir hier und da das Leben und sieht unter Umständen etwas interessanter aus.

Aber letztendlich ist Sketchnoting auch nur ein Handwerk. Und wie das bei einem Handwerk so ist, kannst du nur lernen und besser werden indem du es machst! Also fange am besten sofort an.

Das Werkzeug kann dich dabei nur unterstützen. Ein teurer Schraubenschlüssel macht auch keinen guten Mechaniker oder eine tolle Pfanne einen guten Koch.

Das passende Papier

Du kannst natürlich jedes Papier benutzen, das dir gefällt. Ich persönlich bin absoluter Ring-Block Fan, da sich damit sehr angenehm arbeiten lässt.

Benutzte Seiten lassen sich einfach umklappen oder ausreißen. Und während des Sketchnotings kannst du es ganz flach auf den Untergrund legen.

Ringblöcke

Außerdem lässt sich ein Ring-Block super transportieren. Für den Anfang sollte ein Din-A4 Block reichen. Am besten mit einer Papier-Stärke ab ca. 100 g/qm.

Zum Üben reicht aber notfalls auch ganz normales Papier (zum Beispiel aus dem Drucker), ab einem Gewicht von 80 g/qm.

Dabei kann es allerdings passieren, dass du mit deinen Stiften auf das Blatt darunter durchdrückst.

Nutze daher immer ein „Zwischenblatt“ als Schutz für die Blätter die darunter liegen. Hast du ein Blatt vollgemalt, nimmst du einfach das dritte aus dem Stapel und tust es über das Schmierblatt.

Um das zu vermeiden lohnt sich früher oder später auf jeden Fall ein Skizzenbuch (Ring-Block) mit stärkerem Papier.

Ich nutze für meine Sketchnotes sehr gerne folgende Blöcke mit Spiralbindung:

Clairefontaine 34254C Skizzenbuch mit Doppelspirale hoch Goldine, Din A4, 21 x 29.7 cm, 140 g, weiß*
  • Sketchbook mit Spiralbindung Goldline
  • Mit festem Umschlag
  • Format: DIN A4 21x29,7 cm, hochformat, 64 Blatt
  • Papier Farbe: Weiß, 140g
  • Säurefrei, PH neutral, ISO 9706
Clairefontaine 34238C Skizzenbuch Goldline mit Doppelspirale, 140g, 64 Blatt Weiß*
  • Skizzenbuch Goldline von Clairefontaine. Das Skizzenbuch ist mit Doppelspirale quadratisch, 20 x 20 cm. Das Papier ist 140 g Weiß. Das...
  • Skizzenbuch mit festem Umschlag, schlicht und elegant. Ein Qualitätspapier, das sowohl für alle Trockentechniken geeignet ist, als auch...
  • Das Skizzenbuch ist mit Spiralbindung für eine einfache Verwendung
  • Das Papier ist säurefrei und pH neutral. ISO 9706 konform für eine hohe langlebigkeit des Papiers
  • Inhalt: 1x Skizzenbuch mit 64 Blätter. Mit der Stanzung Clairefontaine Goldlineauf der Vorderseite

Die quadratische Variante ist auch super praktisch für das Sketchnoting.

Des weiteren gibt es liniertes, kariertes und sogar gepunktetes Papier. Die ersten beiden kennst du aus deiner Schulzeit, Blöcke mit Punktraster sind eher unbekannt.

Dabei ist gerade so ein Punktraster eine tolle Alternative, da es sehr dezent ist aber dennoch dabei hilft, Dinge aneinander auszurichten oder gerade Linien zu zeichnen.

In meinem Lineatur-Generator kannst du dir individuelle Punktraster erstellen und ausdrucken. Ideal zum Üben. Möchtest du lieber einen fertigen Block nutzen, empfehle ich dir den „DotPad“ Block von Rhodia.

Rhodia 18559C DotPad Block (DIN A4, Dot Grid, 21 x 29.7 cm, 80 Blatt, ideal für Ihre Notizen) 1 Stück schwarz*
  • Notizblock mit Sonderlineatur Dot Pad: perfekt für Notizen und Skizzen. Dot Grid Lineatur: Punkte im Abstand von 5 mm. Die Punktematrix...
  • 80 g papier, Extraweiße Superfine Säuerfrei /Ph -Neutrales Pergament Papier, mit außergewöhnlichem Glat
  • Für Profis aus dem Bereichen Kreation, Grafik, Architektur und Kunst
  • 80 Blatt mikroperforiert, ungelocht. Lineatur 5 mm
  • Format : 210 x 297, Cover Farbe: Schwarz

Bei diesem Block hat der Hersteller wirklich mitgedacht. Das Cover lässt sich komplett umklappen, sodass der Block plan aufliegt. Die einzelnen Blätter lassen sich bei Bedarf einfach an der Perforation abreißen.

Punktraster Block

Für das Zeichnen von Schrift (auch Handlettering genannt) eignet sich so ein Punktraster ebenfalls super!

Die richtigen Stifte für deine Sketchnotes

Das Thema Stifte ist fast eine eigene Religion. Filzstifte, Fineliner, Brushpens, Kugelschreiber, Bleistifte unterschiedlichster Stärke, Form und Bauweise – Jeder hat einen anderen Favoriten mit dem er am liebsten malt oder zeichnet.

Verschiedene Stifte

Ich möchte dir hier eine Empfehlung geben mit welchen Stiften du gut Sketchnoten kannst.

Das klassische Duo für einfache Sketchnotes (großflächig bzw. auf Flipcharts) sind ein dunkler Stift für die Outlines und ein größerer, grauer Filzstift um schnell Schatten hinzuzufügen.

Zusätzliche Farben helfen dir dabei deine Sketchnotes zu verschönern und gewisse Elemente hervorzuheben oder Emotionen zu verdeutlichen. Stifte mit dicker, angeschrägter Spitze sind besonders für die Flipchartgestaltung interessant.

Schräge Stiftspitzen lassen deine Linien interessanter erscheinen, da sie mal dicker und mal dünner sind. Diesen Effekt kannst du auch gut nutzen, um mit nur einem Stift verschiedene Zeichenstile anzuwenden.

Aber auch Rundspitzen haben (richtig eingesetzt) ihren eigenen Charme!

Für Sketchnotes auf DIN A3 und DIN A4 verwende ich in der Regel die oben genannten Filzstifte von Stabilo. Erwarte ich sehr viele Details weiche ich auf einen Fineliner aus.

Angebot
STAEDTLER 308 SB6P Fineliner pigment liner Set mit 6 Linienbreiten, hohe Qualität, Pigmenttinte, dokumentenecht,...*
  • Pigmenttinte, dokumentenecht (in Anlehnung an ISO 14145-2), lange Metallspitze, ideal für Lineale und Schablonen
  • Wasserfest auf Papier, lichtbeständig, radierbar auf Zeichenpapier, überstreichbar ohne auszubluten
  • Cap Off- kann 18 Stunden offen liegen, ohne einzutrocknen (Prüfklima nach ISO 554)
  • Airplane-safe: automatischer Durckausgleich verhindert das Auslaufen des Stiftes im Flugzeug, Made In Germany
  • Lieferumfang: 6 Fineliner in unterschiedlichen Linienbreiten (je 1 ST 0.05, 0.1 , 0.2, 0.3, 0.5, 0.8 mm), Schreibfarbe schwarz, in der...

Wenn ich mehr Farben haben möchte und weitere dezente Grau-Töne brauche, nutze ich ein Copic-Marker Set. Die Stifte sind allerdings sehr teuer und für den Anfang definitiv nicht nötig.

Einen günstigen Einstieg bieten zum Beispiel einfache Flipchart-Marker von Staedtler:

Staedtler Lumocolor 356 B WP6 Flipchart-Marker, Keilspitze ca. 2 oder 5 mm Linienbreite, Set mit 6 Farben, ideal für...*
  • Blockierte Keilspitze, Linienbreite ca. 2 oder 5 mm - verhindert, dass die Spitze in den Schaft eingedrückt wird
  • Ideal für Papier, wie Flipchart-Blöcke, da Tinte nicht durchschlägt, Tinte auf Wasserbasis, farbintensiv, geruchsarm, xylol- und...
  • Dry Safe - kann tagelang offen liegen ohne einzutrocknen (Prüfklima nach ISO 554) - für hohe Zuverlässigkeit
  • PP-Schaft und Kappe garantieren lange Lebensdauer, kein Ausdampfen der Tinte, einfaches Nachfüllen mit Staedtler-Tankstelle 488 56, Made in...
  • Lieferumfang: 6 Farben (orange, rot, violett, blau, grün, schwarz) in der stabilen, aufstellbaren Staedtler-Box

Für besonders schöne Schriften mit unterschiedlichen Strichstärken kannst du sogenannte Brushpens nutzen. Diese habe eine weiche Spitze (wie bei einem Pinsel), aber trotzdem einen normalen Farbtank.

Brushpens eignen sich nicht nur für Schriften, sondern auch zum Kolorieren oder für weiche, helle Schatten.

Möchtest du Brushpens ausprobieren, empfehle ich seit Jahren immer wieder die Edding Brushpens.

Angebot
edding 1340 Brush Pen - Fasermaler mit variabler Spitze - 10er Set , Farblich sortiert*
  • Produkt-Typbezeichnung: brushpen
  • Artikelbezeichnung: edding 1340 brushpen
  • Farbe des Schaftes: schwarz
  • Material des Schaftes: Kunststoff
  • Schreibfarbe von Schreibgeräten: sortiert

Das Preis/Leistungsverhältnis ist super. Beherrschst du die flexiblen Pinselspitzen, kannst du auf teurere Brushpens ausweichen.

Stifthalter und Penloops

Wenn du ein gutes Stifteset kaufst, bekommst du meistens eine passende Stiftebox dazu. Diese eignet sich in der Regel auch dazu deine Stifte perfekt aufzubewahren und zu transportieren.

Möchtest du nur ein paar ausgewählte Stifte transportieren und immer Griffbereit haben, eignen sich sogenannte Pen-Loops oder auch Stiftschlaufen. Das sind breite „Gummibänder“ mit diversen Schlaufen.

LEUCHTTURM1917 304637 Pen Loop (Stiftschlaufe), selbstklebend, Schwarz*
  • Die selbstklebende Stiftschlaufe aus festem Textilgummiband
  • Selbstklebend wird er einfach im hinteren Bucheinband befestigt
  • Ob Bleistifte, Füllfederhalter oder dicke Wachsmalstifte, der Pen Loop ist für jede Stiftstärke geeignet

Das Band wird dann um das Skizzenbuch gespannt und in die Schlaufen kannst du deine Lieblingsstifte stecken. So hast du Block und Stifte immer beieinander und sofort Griffbereit.

Anfangen statt recherchieren

Statt weiter nach Material zu suchen, solltest du auf jeden Fall einfach anfangen. Schnapp dir Stifte und Papier (egal welcher Art) und fange an, visuelle Notizen für dich zu nutzen.

Mein Artikel Sketchnotes für Einsteiger hilft dir dabei, JETZT loszulegen!

Entfessel jetzt deine Visualisierungs-Power!

Ich glaube du hast Lust, mit dem Sketchnoting zu starten, richtig? Um dir den Einstieg zu erleichtern, erhältst du von mir einen exklusiven Gutschein.

Starte jetzt mit meinem Online-Kurs und erhalte 10% Rabatt, indem du den limitierten Gutscheincode „sketchstart2020“ verwendest. Leg los und mache den Stift zu deinem Freund!

Zum Online-Kurs »