Bullet Journal – Das Praxisbuch von Diana Meier-Soriat (Review und Gewinnspiel!)

Bullet Journal Praxisbuch

Wer sich mit Sketchnotes beschäftigt, wird früher oder später über das Thema Bullet Journals stolpern.

Ich habe mir ein entsprechendes Buch zum Thema „Bullet Journal“ angesehen. Es wurde von Diana Meier-Soriat geschrieben, die bereits für ihre tollen Sketchnotes (sketchnotes-by-diana) bekannt ist. Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff? Wie kann man ein Bullet Journal für sich nutzen? Und lohnt es sich, ein ganzes Buch zu dem Thema zu kaufen? In diesem Review beantworte ich dir all diese Fragen!

Das Bullet Journal

Einfach gesagt ist ein Bullet Journal nichts anderes als ein Notizbuch. Das besondere daran ist, dass es mit Hilfe unterschiedlicher Methoden besonders schlau organisiert wird und ganz individuell gestaltet werden kann.

Durch Abkürzungen, Symbole und Icons werden verschiedene Codierungen geschaffen, die das Schreiben und Erfassen der Inhalte beschleunigen. Dabei fällt mir sofort der Bezug zu Sketchnotes ein, auch wenn ein Bullet Journal sonst in erster Linie nichts mit dem Sketchnoting zu tun hat.

Sehr gut gefällt mir die System-Beschreibung von Ryder Caroll, der auch im Buch zitiert wird. Dabei soll das Bullet Journal folgende Hauptpunkte abdecken:

  • Track the past (halte die Vergangenheit fest)
  • Organize the present (organisiere die Gegenwart)
  • Plan the future (plane die Zukunft)

Du kannst dich also mit Hilfe eines Bullet Journals komplett organisieren. Sei es privat oder beruflich. Ein besonders wichtiger Punkt dabei: Alles passiert analog. Du hast eine Auszeit vom Computer und lernst Papier und Stifte neu schätzen.

Helferlein

All die Basics werden in dem Buch natürlich ausführlich erklärt. Dazu gibt es eine Materialkunde, in der Diana verschiedene Blöcke und Stifte vorstellt, die sich für die Anfertigung eines Bullet Journals eignen.

Inhalte, Systeme & Tracker

Wirklich interessant wird es, wenn es um die verschiedenen Systeme geht, ein Bullet Journal anzufertigen. Diana erläutert verschiedene Methoden, wie zum Beispiel das Rapid Logging oder die Anwendung von Key-Codes.

Keycodes

Außerdem zeigt sie unterschiedliche Möglichkeiten, für den inhaltlichen Aufbau deines Bullet Journals auf. Immer mit tollen Beispielfotos und dem Hinweis, dass du dein Journal natürlich ganz nach deinen Wünschen anpassen und gestalten kannst.

Kreativer Kalender

Im Abschnitt „Anwendungen & Vorlagen“ bekommst du viele Ideen, für Dinge die sich mit einem Bullet Journal prima aufzeichnen und organisieren lassen. Durch die Beispiel-Fotos wird sofort die kreative Lust geweckt und man möchte am liebsten direkt ein eigenes Bullet Journal anlegen. Ich konnte auch nicht widerstehen und werde das ganze Prinzip für mich testen!

Ideen und Vorlagen

Weitere Themen

Auf den fast 200 Seiten behandelt Diana außerdem weitere Themen wie beispielsweise die Dekoration deines Bullet Journals, Travel Journals, Farben und den Bezug zu Social Media. Stehts einfach formuliert und sehr inspirativ.

Fazit zum Buch

Im Grundsatz ist ein Bullet Journal relativ simpel und es lässt sich auch sicher ohne Buch erstellen. Die detaillierten Ausführungen zu den verschiedenen System helfen allerdings, Fehler von Anfang an zu vermeiden und zeigen tollen Möglichkeiten der Organisation auf, die man sonst eventuell gar nicht entdeckt.

Auch die vielen Beispiele sind von großem Nutzen und perfekt für den Start eines eigenen Bullet Journals geeignet. Wenn du also alle nötigen Informationen rund um Bullet Journals gebündelt und einfach erfassbar haben möchtest, lohnt sich ein Blick in das Praxisbuch. Preislich finde ich das Buch mit ca. 22€ allerdings etwas zu teuer im Vergleich zu ähnlich umfangreichen Büchern.

Bullet Journal: Das Praxisbuch (mitp...*
Diana Meier-Soriat - Herausgeber: mitp - Auflage Nr. 2018 (05.02.2018) - Broschiert: 192 Seiten
22,00 EUR

Gewinne ein Exemplar des Buches! (beendet)

Eine gute Nachricht zum Schluss: Du kannst jetzt eines von drei Exemplaren des Buches gewinnen. Kommentiere einfach unter diesem Beitrag, warum du Lust hast, ein eigenes Bullet Journal zu führen.

Praxisbuch Gewinnspiel

Teilnahmebedingungen: Die Teilnahme ist bis zum 31.03.2018 möglich. Die Gewinner werden zufällig ausgewählt und anschließend per E-Mail von mir benachrichtigt! Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptierst du diese Teilnahmebedingungen.

46 Kommentare

  1. Das wäre eine tolle Möglichkeit, jeden Tag dran zu bleiben und immer wieder etwas zu zeichnen / schreiben. Wollte BJ schon immer mal ausprobieren

  2. Ich benutze seit Jahren jeden Tag ein klassisches Notizbuch um meine Arbeit und die Tasks aus verschiedensten Meetings zu Organisieren.
    Mich würde interessieren ob es wirklich einen Unterschied macht und Notizen besser gefunden / verknüpft werden können.

  3. Ich bin heute erstmalig über dieses Thema „gestolpert“ und bin total angetan. Gerade weil es keiner technischen Hilfsmittel bedarf und jeder es ohne großen Aufwand einfach mal ausprobieren kann. Ich werde es tun…

  4. Das klingt spannend. Ich habe zwar schon seit Jahren ein Bullet Journal – und das ist das einzige Orga-System, das bisher bei mir funktioniert hat, aber Tipps und Tricks, um es noch effizienter zu machen, kann ich immer gebrauchen.

  5. Huhu, als Idee für mein Reisetagebuch könnte ich mich durch das Buch inspirieren lassen… vielleicht klappt es mit der Glücksfee 😁.

  6. Ich würde gern damit beginnen, um meine Arbeit noch strukturierter angehen zu können. Ich hab schon einiges Co. Diana gehört, und würde mich sehr über eine „Anleitung“ freuen.

  7. Ich kenne die Sketchnote-Technik bisher noch nicht, daher bin ich sehr neugierig und würde mich gern intensiver damit beschäftigen, um mich und meine Notizen im Alltag besser zu organisieren!

  8. Zwar notiere ich während der Arbeit und auch im Privaten meist analog, aber noch nicht immer mit Sketchnotes. Sollte ich das Buch gewinnen, würde ich versuchen, die Tipps umzusetzen und Euch – wenn gewünscht – hier meine Erfahrungen mitteilen. Es grüßt Jan

  9. Bei mir wird es dieses Jshr erstmals ein Hochbeet geben – und dessen Planung und Entwicklung würde ich gerne mit dieser Technik zu begleiten versuchen.

  10. Ich bin letztes Jahr schon über sketchnotes und das bullet Journal gestolpert. Leider habe ich für mich noch nicht die Zeit genommen, dass Journal zu führen. Da ich ab April endlich in Teilzeit gehe, um mit nebenberuflich etwas eigenes aufzubauen, wäre es jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür, mich kreativ zu ordnen.

  11. Ich möchte mit dem Bullet Journal starten, damit ich mich am Ende des Jahres nicht fragen muss, wo das Jahr hin ist.. ich möchte einen kreativen Weg finden, Erlebnisse und Aufgaben zu dokumentierten.

  12. Hi, ich sketchnote schon lange und handlettere seit kurzem. Organisiert bin ich auch bis in die Fingerspitzen, aber das mit dem Bullet Journal Lingen habe ich dann doch nie angefangen. Vielleicht bietet dS Buch den perfekten Start!

  13. Nach jahrelangem Tagebuch führen möchte ich mein Zeitmanagement verbessern. Das Bullet Journal System kann mich dabei sicherlich unterstützen. Würde mir gerne Anregungen aus dem Buch holen.

  14. Meine Tochter führt als Neu-Studentin eine Art Bullet Journal in ihrem Kalender. Nur weiß sie (noch) nicht, das es so heißt und auch nicht, wie man das professionell schön machen kann :-). Sie liebt aber Stifte und Washi Tape! ich würde es ihr gerne schenken – sie wird begeistert sein.

  15. oh wie toll! ich habe versucht das bujo in mein Reisetagebuch zu integrieren, würde aber gerne richtig losstarten und das Buch wäre da eine tolle Inspiration!

  16. Ich fing mit BJs an, da ich bis jetzt noch nie Terminkalender gefunden habe, die meinen Ansprüchen genügten. Es kombiniert Sketchnotes, Reflexion, Reduzierung auf das Wesentliche und bereitet eben gut für den nächsten Tag vor. Letzteres ist mir sehr wichtig, um den Tag möglichst effizient zu gestalten. Werde das BJ hauptsächlich für den beruflichen Alltag verwenden. Da ich täglich viel vor dem „Blechtrottl“ verbringe, möchte ich hier bewusst auf technische Hilfsmittel verzichten.

  17. Hallo Timo,

    zunächst vielen Dank für deinen ausführlichen Beitrag. Die meiste Zeit bin ich irgendwie total unstrukturiert, ja teilweise sogar planlos und erledige die Dinge nicht all zu selten auf dem letzen Drücker. Gerade im Studium raubt dies mir noch die letzten Nerven. Um mich besser zu organisieren, habe ich gerade ganz frisch das Bullet Journal für mich entdeckt. Als Anfängererin käme mir solch ein Buch mit Tipps und Tricks gerade recht 😊. Von daher versuche ich einfach mein Glück 🍀. LG Ramona

  18. Ich will schon immer mal anfangen mich zu organisieren;)! Da mir bislang eine Anleitung dazu fehlte, hoffe ich, mit diesem Buch eine zu bekommen 🙂

  19. Ich bin letztlich Ende 2017 über eine Fortbildung bei der es u.a. um Sketchnotes im Unterricht ging ans Doodeln und darüber ans BuJo gekommen und teste mich nun in allen drei Bereichen aus! Über ein Buch als Orientierungshilfe würde ich mich sehr freuen

  20. Ich möchte ein bullet Journal total gerne ausprobieren, aber bisher fehlte mir die Motivation es wirklich zu machen. Das Buch würde mir helfen, diese Hürde zu überwinden.

  21. Ich würde gerne ein BJ starten um meine Selbstreflexion zu unterstützen. Ich habe schon 2 Versuche gestartet bin aber immer wieder davon abgekommen. Vermutlich habe ich klassischen Fehler gemacht? Das Buch könnte mir sehr gut helfen.

  22. Ich habe schon mal angefangen ein Bujo zu führen und zwecks fehlender Anleitung aufgegeben. Sooo gerne hätte ich Dianas Buch, um es nochmal richtig zu machen.

    Sketchnotes habe ich direkt bei ihr schon mal im Workshop erlernt…

    Lieben Dank fürs Gewinnspiel organisieren.

    Viele Grüße, Sarah

  23. Bullet Journaling fasziniert mich.. Denke aber immer „kann ich eh nicht“. Hoffe das Buch motiviert mich, es endlich zu versuchen.
    Danke für den tollen Beitrag.

  24. Moin moin

    Sehr schöner Bericht, mir gefällt dein Schreibstil.
    Ich habe im Januar angefangen eine Art Bujo für die Arbeit zu führen. Ich arbeite in einem gemeinnützigen Verein und darf/kann dort sehr individuell arbeiten. Wahrscheinlich wären in dem Buch noch nützliche Tipps für mich und auch die Kollegen uns noch besser zu organisieren. Wir sind sehr visuelle Menschen 😂

    Alles Gute für dich.
    Biggi

  25. Als künftige CZT (zertifizierte Zentangle Lehrerin) möchte ich auch vermehrt Sketchnotes mit in mein Konzept zur künstlerischen Gestaltung von Ideen und Themen mit einbringen. Solch ein tolles Buch kann mich dabei prima unterstützen!

  26. Hallo, ich sollte endlich mal damit anfangen, um meine ewige Zettelwirtschaft zu organisieren. Mir fehlt immer der Anfang und Anstoß. Das Übungsbuch würde mir endlich den Einstieg erleichtern.

  27. Ich stoße immer wieder darauf strukturierter Arbeiten zu wollen. Ein BJ kann mir bestimmt dabei helfen, mich besser zu planen, zumal ich als Lehrkraft gefühlt 1356 Tabs gleichzeitig abarbeiten muss. 😉

  28. Vielen Dank für deinen tollen Artikel und das Gewinnspiel!
    Ich möchte schon seit langem ein BJ führen, bisher fehlt aber irgendwie noch was, damit ich es wirklich mache und mein „perfektionismus“ steht mir auch im Weg, das nervt mich persönlich. Super gerne würde ich den Gewinn zum Anlass nehmen, endlich zu starten und keine „Ausrede“ (ich weiss nicht, wie ich anfangen soll) mehr zu haben. Leere Notizbücher hätte ich und könnte loslegen, daher würde ich mich sehr über den Gewinn und den damit verbundenen Tritt in den Po freuen ♡

  29. Das wäre sicherlich gut für mich, da ich beruflich demnächst ein Unterrichtskonzept überarbeiten werden darf.
    Ideen habe ich immer wieder, aber ich tue mir schwer, diese schriftlich festzuhalten (vom Merken reden wir nichtmal ;-))

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*